Jugendgruppe

Mach doch auch mit!

Weitere Infos/Anmeldung:

Daniel Muff
Hardring 8
4805 Brittnau
076 493 03 10
Email

Weekend Schrattenfluh, 17. - 18. Juni

8 Kiebitze und ihre beiden Leiterinnen wollten während diesem Wochenende die Schrattenfluh mit ihren Höhlen, Tieren und Pflanzen entdecken. Ausgerüstet mit Helm und Stirnlampe stiegen wir über eine steile Leiter hinunter in die Höhle von Silwängen. Das kostete einige etwas Überwindung, hat sich aber sehr gelohnt. Unser Höhlenführer zeigte uns Stalagmiten und Stalaktiten, Mondmilch und Sinterfahnen. Mancherorts konnte man auch Figuren im Topfstein erahnen und auch das kleine Tierchen welches im Dunklen der Höhle lebt zeigte sich. Als wir zum Schluss all unsere Lampen löschten, konnten wir die Dunkelheit der Höhle voll erfahren, hörten das Wasser tropfen und spürten die Kälte in uns rein kriechen. Auf der Wanderung hoch zur Chlushütte sehnten wir uns dann die Temperaturen der Höhle zurück. Oben angekommen blieb genügend Zeit zum Werwolf und Verstecken spielen. Die Penne mit Tomatensauce stillten unseren Hunger und Annas feiner Schoggikuchen versüsste uns den Tagesabschluss. Am Sonntagmorgen machten wir uns bereits in der Dämmerung auf den Weg hoch zum Türstenhäuptli. Unterwegs konnten einige von uns Alpenschnehühner, sowie einen Schneehasen und einen Alpensalamander erspähen. Als dann die Sonne rot hinter dem Pilatus hervorkam waren wir wohl alle beeindruckt und glücklich. Zuoberst gab’s dann unser wohlverdientes Zmorge. Auf dem Weg zurück zur Hütte erzählte uns Anna die Sage von der Schrattenfluh und Corina erklärte die Ursachen, wie diese Karrenfelder wohl wirklich entstanden sind. Nach dem Bräteln am Mittag machten wir uns müde aber zufrieden auf den Heimweg.